Für wen ist die Leistungsdiagnostik?

Gemeinsam mit unserem Partner mysport führen wir präzise Leistungsdiagnostiken für Läufer, Radsportler, Triathleten und weitere Multisportler durch. Grundsätzlich kann jedoch jeder Sportler davon profitieren.

Wir ermitteln dabei die VLamax (maximale Laktatbildungsrate) sowie die VO2max (maximale Sauerstoffaufnahme) und geben anhand der Resultate Empfehlungen für Ihr weiteres Training ab.

Während die VO2max vielen Athleten ein Begriff sein dürfte, ist die VLamax noch eher unbekannt. Der Einfluss der VLamax wurde lange unterschätzt. Eine höhere VLamax resultiert in einem erhöhten Kohlenhydratverbrauch und einer reduzierten Fettoxidation – als Ausdauersportler wollen wir folge dessen die VLamax so tief wie möglich halten.


Was messen wir?

  • Bestimmung der VLamax und VO2max mittels Laktatmessungen
  • Auswertung der Leistungsdiagnostik nach INSCYD 
  • Ausgewählte diagnostische Parameter zur Bestimmung der körperlichen Leistungsfähigkeit z.B. Fatmax-Zone oder Anaerobic Threshold (anaerobe Schwelle)
  • Bestimmung der individuellen körperlichen Energiebereitstellung in Form von Kohlenhydrat- und Fettanteil in Gramm und kcal
  • Bestimmung des Renntempos anhand der Kohlenhydratverbrennung
  • Die Diagnostik kann wahlweise auf dem eigenen Triathlon-Rad, Rennrad oder Mountainbike durchgeführt werden
  • Optional erarbeiten wir Ihnen anhand der ermittelten Werte mit dem Onlinetrainingstool AZUM einen 4-Wochen-Trainingsplan

Kurztheorie der Energiebereitstellung

Mit den beiden Parametern VLamax und VO2max zeigen wir unter anderem die Verstoffwechselung von Kohlenhydraten und Fetten während Ausdauerbelastungen auf. Während die Kohlenhydrate insbesondere für kürzere, (hoch)intensive Aktivitäten relevant sind, kommt dem Fettstoffwechsel bei längeren Belastungen eine grössere Bedeutung zu. Der Wert der maximalen Laktatbildungsrate zeigt auf, wie der Stoffwechsel, bzw. das Verhältnis zwischen Kohlenhydrate und Fetten aussieht und wo im Trainingsprozess Anpassungen vorgenommen werden müssen.

Mehr Informationen zu dem Testverfahren und der VLamax finden Sie im Interview mit dem Sportwissenschaftler Sebastian Weber. Er erklärt, warum die VLamax eine entscheidende Messgröße ist.

Die obenstehende Grafik zeigt das Verhältnis zwischen dem anaeroben Anteil (eher Kohlenhydraten, orange) und dem aeroben Anteil (eher Fette, grün). Während ein Hobbysportler mehr seine Kohlenhydrate verbraucht um eine hohe Leistung zu erbringen, gelingt es dem Profi seine Kohlenhydratreserven zu schonen und den Grossteil der Leistung aus dem oxidativen Stoffwechsel zu generieren.

Grafik 1: Unterschiede von Breiten/-Profisportler im Triathlon anhand der VLamax.

Vereinfacht gesagt:

Der Kohlenhydratstoffwechsel (hohe VLAmax) ist eher interessant für Sprinter und Mittelstreckenläufer, da diese schnelle, intensive und zeitlich kürzere Leistungen erbringen.

Der Fettstoffwechsel (tiefe VLAmax) ist eher interessant für Marathonläufer und Triathleten da diese lange, ausdauernde, dafür aber weniger intensive Leistungen erbringen.


Preisübersicht

Leistungsdiagnostik Laufen

inkl. detailliertem Feedback und Trainingsempfehlungen
CHF 290.-

Leistungsdiagnostik Rad

inkl. detailliertem Feedback und Trainingsempfehlungen
CHF 290.-

Kombination Laufen und Rad

inkl. detailliertem Feedback und Trainingsempfehlungen
CHF 490.-

zusätzlicher 4-Wochen-Trainingsplan

Onlinetrainingsplan mit AZUM
+ CHF 100.-